"Unruhe ist ein vieldeutiger Begriff". Interview, Deutschlandfunk,
Kultur heute,
01.01.2020



Wider die Knechtschaft der Grenzenlosigkeit – warum auch die Revolte Grenzen wahren muss
NZZ 15. Juni 2019



 E-Book: Kulturkritik

Überarbeitete Neuauflage 2018

ISBN 978-3-7394-3314-1

€ 9,99

 

Kulturphilosophie

Die auf neue Weise brisant gewordenen Fragen der Kultur lenken die Aufmerksamkeit auf die fruchtbaren Anfänge der kritischen Kulturphilosophie, die mit Namen wie Georg Simmel und Ernst Cassirer verbunden sind. Neben der Rekonstruktion kultureller Tatsachen geht es um die Geschichte und Systematik einer Disziplin, die das Ganze der philosophischen Gegenstandswelt aus ihrem Blickwinkel erschließt: aus der Perspektive der Kultur.


Eine Darstellung meiner Überlegungen im Kontext der Forschung bietet Martin Gessmann in der Philosophischen Rundschau 23 (2008), S. 1-23.


***


Ausgewählte Veröffentlichungen: 

 

Kulturkritik. E-Book

Überarbeitete Neuauflage der 2008 in Frankfurt a.M. (Suhrkamp Verlag) erschienenen Ausgabe  (30.10.2018)


► Introduzione alla filosofia della cultura. In: Archivio di storia della cultura. Anno XXXI – 2018, S. 603-623. Ins Italienische übersetzt von Giovanni Morrone.


► Das moralische Momentum der Kulturkritik. In: Formen der Kulturkritik. Hg. v. Sebastian Baden, Christian Bauer u. Daniel Hornuff. Paderborn 2018, S. 27-37.


► Einführung: Rhetorik des Tatsächlichen. Kolloquium 18: Was ist eine kulturelle Tatsache? In: Geschichte – Gesellschaft – Geltung. XXIII. Deutscher Kongress für Philosophie, 28. September – 2. Oktober 2014 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Kolloquienbeiträge. Hg. v. Michael Quante. Hamburg 2016, S. 737-741.

 

► Kultur. In: Blumenberg lesen. Ein Glossar. Hg. v. Robert Buch u. Daniel Weidner. Berlin (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) 2014, S. 146-159.

 

► Welterzeugung  durch Kulturmetaphern. In: Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie. Jg. 18, Heft 1+2 (2012) S. 346-359.

Handbuch Kulturphilosophie. Stuttgart, Weimar (Verlag J. B. Metzler) 2012.

Kulturkritik. Frankfurt a.M. (Suhrkamp Verlag) 2008.
Überarbeitete Neuausgabe als E-Book am 30.10.2018 erschienen
► Polnische Ausgabe: Krytiyka kultury. Ins Polnische übersetzt von Krystyna Krzemieniowa. Warszawa (Oficyna Naukowa) 2012.

Kulturelle Tatsachen. Frankfurt a.M. (suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1774) 2006.

Kulturphilosophie zur Einführung. Hamburg (Junius Verlag) 2003, 3., ergänzte Auflage 2018.

*******************************************************************

Zeitschrift für Kulturphilosophie (ZKph)

Hg. von Ralf Konersmann und Dirk Westerkamp

Ein interdisziplinär und international besetzter wissenschaftlicher Beirat unterstützt die Arbeit der Herausgeber und der Redaktion. Detaillierte Informationen bietet  die Homepage des Verlages: Meiner Verlag Hamburg

Themenschwerpunkte:
  
Fortschritt in den Kulturwissenschaften (1, 2007)
Kulturkritik (2, 2007)
Interkulturalität (1, 2008)
Hegel (2, 2008)
Präsenz (1, 2009)
Cassirer (2, 2009)
Brot und Spiele (1, 2010)
Vico (2, 2010)
Naturalisierung (1, 2011)
Kulturalisierung (2, 2011)
Valéry (1, 2012)
Radikalität (2, 2012)
Rhythmus und Moderne (1, 2013)
Technik (2, 2013)
Genesis, Geltung und Geschichte (1, 2014)
Wahrheit (2, 2014)

Simmel (1-2, 2015)

Lügen (1, 2016)

Plessner (2, 2016)

Sprache und Gestalt (1, 2017)

Jüdische Philosophie (2, 2017)

Digitalisierung (1, 2018)

Subjektivierung (2, 2018)

Morphologie (1, 2019)

 

Vorschau auf die nächste Ausgabe:
Schwerpunkt: Hannah Arendt


Mit dem Erscheinen von Heft 2-2019 der Zeitschrift für Kulturphilosophie (Themenschwerpunkt "Hannah Arendt")
endet die dreizehnjährige Herausgeberschaft von
Ralf Konersmann und Dirk Westerkamp mit Redaktionssitz in Kiel.
Ralf Konersmann wird der Zeitschrift als wissenschaftlicher Beirat auch in Zukunft verbunden bleiben.


Ab Heft 1-2020 Herausgeber: Ralf Becker und Christian Bermes, Landau

Buchcover: Die Unruhe der Welt

   Platz 1 der
Sachbuch-Bestenliste
 von SZ, Buchjournal und NDR
Juli 2015

bereits in fünfter Auflage